Der Sommer ist vorbei: wir sind bereit neu aufzubrechen! | Selle Royal

Der Sommer ist vorbei: wir sind bereit neu aufzubrechen!

People & Partners
Produkt & Tech

Der Sommer ist vorbei: wir sind bereit neu aufzubrechen!
Oktober 2016

Schön war es, aufzuwachen, wenn die Sonne bereits hoch stand, sich flugs anzuziehen und aufs Fahrrad zu springen, das auf den Straßen der Stadt in den wärmsten Monaten des Jahres die eigentliche Hauptrolle spielt.
Der Oktober ist gekommen und damit die beißende Luft am Morgen und eine Sonne, die nur die frühen Nachmittagsstunden noch wärmt.
Die Stadt erwacht wieder zum Leben, man geht wieder seinen Tätigkeiten nach und die Schule beginnt wieder. Die Autos nehmen die Straßen ein und treten wieder gegeneinander an, um sich jeden Morgen und jeden Abend wenige Meter im täglichen Verkehr streitig zu machen.
Nur die Radfahrer bewegen sich in diesem Durcheinander schnell und gerade und sicher auf ihr Ziel zu und gewinnen dabei Zeit und bei jedem Tritt an Energie. Doch der Herbst ist trügerisch, eine Wolke mehr genügt, um die Sonne zu verdecken und der drohende Regen wird von einem Moment auf den anderen Wirklichkeit.
Wer gern Rad fährt, weiß: vorausschauend zu sein ist, um nicht die Freude an der Bewegung auf dem Zweirad zu verlieren, von ausschlaggebender Bedeutung und darum ist es notwendig zu wissen, wie man den plötzlichen Temperaturschwankungen dieser Jahreszeit die Stirn bieten kann.

Jeder hat seinen eigenen Stil, da sind wir sicher, doch wir wissen, dass wir uns in einigen Punkten alle einig sind:

  • ziehen wir uns in Schichten an, um sowohl den ersten Tritt ins Pedal in der Frische des Morgens als auch den letzten vor dem Absteigen so angenehm wie möglich meistern zu können. Die Kühle lässt uns mehr Kalorien verbrauchen, daher ist es vorzuziehen, nach und nach bei steigender Temperatur ein paar Kleidungsstücke ablegen zu können;
     
  • wo wir schon den Kopf mit dem Helm schützen, nutzen wird die Gelegenheit, um auch die Ohren mit einem Stirnband vor der Kälte zu schützen, das leicht im Rucksack verstaut werden kann;
     
  • nehmen wir immer eine Windjacke mit: man kann nie sicher sein, ob während der Fahrt nicht doch ein paar Regentropfen auf uns warten;
     
  • wählen wir einen austauschbaren Sattel wie zum Beispiel TA+TOO: die Möglichkeit, das Sattel-Top mühelos und schnell abnehmen zu können, d. h., den gepolsterten Teil, auf dem wir sitzen, gestattet es, mit nur einem Handgriff eventuelle Diebstähle abzuwenden und auch bei plötzlichen Wolkenbrüchen trocken nach Hause zu kommen!
     

Dies ist das, was man unserer Meinung nach unbedingt bei sich haben sollte, um im Herbst Rad zu fahren:
was würden Sie zu dieser kleinen doch wesentlichen Liste hinzufügen?

Kommentare 0