Der unaufhaltsame Aufstieg einer grandiosen Idee: das Phänomen E-Bike zeigt der nachhaltigen Mobilität neue Wege auf | Selle Royal

Der unaufhaltsame Aufstieg einer grandiosen Idee: das Phänomen E-Bike zeigt der nachhaltigen Mobilität neue Wege auf

Produkt & Tech
Der unaufhaltsame Aufstieg einer grandiosen Idee: das Phänomen E-Bike zeigt der nachhaltigen Mobilität neue Wege auf

Dem Einfallsreichtum des Menschen sind keine Grenzen gesetzt: er entdeckt ein neues Bedürfnis, analysiert seine Merkmale, stellt sich Lösungen vor, die den jeweiligen Ansprüchen gerecht werden, und setzt schließlich in konkrete Realität um, was mit einer einfachen Intuition begann. Auch das Fahrrad hat seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1817 diese Entwicklung durchlaufen: jene rudimentäre Gerätschaft aus Holz mit zwei Rädern und ohne Pedale, die zum Einsatz kam, wenn Pferde knapp waren, hat ein dermaßen exponentielles Wachstum erfahren, dass sie zur wichtigsten Vertreterin der Mobilität geworden ist (ein Rekord, den sie noch heute den Pferden streitig macht, auch wenn diese heute unter einer Haube scharren!).

Jeder kann auf ein Fahrrad steigen und Unternehmen vollbringen! Denn heute gibt es Pedale, Bremsen, Schaltungen mit zahlreichen Gängen und für jeden Untergrund geeignete Reifen so wie es immer jemanden gibt, der bereit ist, in den Sattel zu steigen und loszufahren. Schließlich muss man nur in der Lage sein, in die Pedale zu treten, oder? Nein, leider reicht das nicht immer. Alter, Gesundheitszustand oder auch nur schwer auf zwei Rädern zu bewältigende Strecken stellten bis vor kurzem die Grenze dar, die das Fahrrad erreichen, doch nicht überwinden konnte. Und genau hier hat sich der menschliche Einfallsreichtum erneut von seiner besten Seite gezeigt und das E-Bike erfunden!

Eine neue Generation von Fahrrädern mit einem Elektromotor, der den Pedaltritt unterstützt, ohne ihn jedoch zu beseitigen, und es so einigen ermöglicht, sich ohne übermäßige Anstrengung weiter körperlich zu betätigen und anderen, zuvor unerreichbare Orte zu erreichen. Die Wirkung dieser Entdeckung war so einschneidend, dass das E-Bike in kurzer Zeit für alle Altersklassen und Typen von Fahrradliebhabern zu einem unverzichtbaren Fortbewegungsmittel geworden ist, von den Pendlern bis zu den überzeugtesten Fahrradreisenden. Sein Erfolg ist heute unaufhaltbar, so sehr dass laut dem Electric Bike World Report 2016, in Europa innerhalb der nächsten Jahre von drei verkauften Fahrrädern eines sicherlich ein E-Bike sein wird.

Wie jede Revolution, die diesen Namen verdient, bringt auch das E-Bike Innovation mit sich und verwandelt diese in funktionelle Details, die das Potential des Fortbewegungsmittels unterstützen: die Technologie ist mit Riesenschritten vorangekommen und es ist ihr gelungen, den elektrischen Fahrrädern unterschiedliche Arten von Motoren zu garantieren, die in der Lage sind, auch das alte Hausfahrrad in ein E-Bike zu verwandeln sowie auf den neuen Modellen unsichtbar zu sein und ihren ästhetischen Eindruck unverändert zu lassen.

Immer leichtere Batterien mit langer Reichweite, Steuerdisplays, die in der Lage sind, alle den Pedaltritt betreffenden Daten von der Geschwindigkeit bis zur zurückgelegten Strecke und der Batterieladung bis zu den ausgewählten Unterstützungsniveaus zu speichern, spezifische Apps, die die Verbindung des jeweiligen Fortbewegungsmittels mit dem Smartphone ermöglichen: all dies hat den E-Bikes eine neue Faszination verliehen und so auch die jüngeren Fahrradfahrer erreicht und angesprochen. Sicher ist nicht alles perfekt, einige Details müssen noch verbessert werden. Zum Beispiel ist bei dem anfänglichen Ruck nach vorn durch den unterstützten Pedaltritt, der den neuen E-Biker häufig unvorbereitet überrascht, ein gewisses Maß an Vorsicht geboten. Zudem ist das Gewicht eines elektrischen Fahrrads im Vergleich zu einem Fahrrad ohne Motor und Batterie höher.

Für die Verbesserung dieser beiden kleinen Nachteile hat Selle Royal mit der Schaffung von eZONE gesorgt: ein in Design und Materialien speziell ausgelegter Sattel, der die Probleme aufgrund der unvermittelten Beschleunigungen begrenzen und das manuelle Bewegen des Fahrrads im Bedarfsfall erleichtern soll. Dank einer in Zusammenarbeit mit  Designworks, dem Planungsstudio der BMW-Gruppe, durchgeführten Forschung wurde eZone dahingehend entwickelt, sich genau auf diese drei Schlüsselbereiche zu konzentrieren: Unterstützung bei der Beschleunigung, Komfort und Manövrierfähigkeit. Das Ergebnis ist ein rundum optimierter, verstärkter und bequemer Sattel, auf den die E-Bike-Liebhaber nicht mehr verzichten werden können!

Nach der ersten Präsentation auf der Eurobike 2017, der wichtigsten Fahrradmesse Europas, ist eZONE für die Markteinführung bereit und dazu bestimmt, jede Fahrt mit dem E-Bike zu einer immer besseren Erfahrung zu machen. Weitere Informationen zum Neuzugang von Selle Royal folgen in Kürze. In der Zwischenzeit: Stay tuned!

 

Kommentare 0