#Ride #Love #Share: Portraits ganz gewöhnlicher Fahrradfahrer - mit überwältigendem Enthusiasmus!

People & Partners

#Ride #Love #Share: Portraits ganz gewöhnlicher Fahrradfahrer - mit überwältigendem Enthusiasmus!
März 2021

Wir leben in einem Jahr des Fahrrad-Booms, in dem die Stimmen für alternative Fortbewegung, lebenswertere Städte und neuartige Lebensstile sich immer lauter bemerkbar machen. Die Medien, Politiker, große Wirtschaftszweige und Finanzgiganten sprechen alle darüber - dennoch sind es die ganz gewöhnlichen Leute, diejenigen, für die die Nutzung von zwei Rädern ein essentieller Teil ihres Alltags ist, welche die wahrhaften Protagonisten dieser “Revolution” sind.

Unter diesen “Fahrrad-Leuten” haben wir bereits Portraits von Victor, Laura, Gustavo, Anna und Antonella skizziert, die uns jeder für sich gezeigt haben, wie die Entscheidung für ihren Fahrrad Lifestyle - eine kleine und einfache Geste – das Leben eines jeden dramatisch verbessern kann.  Nun ist die Zeit gekommen, um vom zweirädigen Enthusiasmus von Dorian, Martha und Tommaso eingenommen zu werden.

Dorian: Ein Athlet mit zwei Gold-Medaillien…und einem Cargo-Bike

Was macht ein Niederländer in Kalifornien? Viele phänomenale Dinge, wenn Du Dorian bist.

Gebürtig aus den Niederlanden, hat Dorian 8 Jahre mit seiner Familie in Laguna Beach gelebt und kann eine wunderbare Sportgeschichte vorweisen. Als Athlet hat er an vielen Olympischen und Weltmeisterschaften teilgenommen und zwei Goldmedaillen gewonnen: “Ich habe die vergangenen 12 Jahre damit verbracht, für mein Land, die Niederlande, im Windsurfen bei Wettbewerben anzutreten. Meine erste Goldmedaille habe ich bei den Olympischen Spielen 2012 in London gewonnen, meine zweite bei der Olympiade in Rio 2016. Ich habe auch bei den letzten Weltmeisterschaften teilgenommen."

Das Leben eines Athleten ist geschäftig, voller Training und mit Wettbewerben überall auf der Welt: “Obgleich diese Jahre intensiv und erfüllend waren, habe ich kürzlich beschlossen zurückzutreten. Es war keine leichte Entscheidung,  doch was ich im Moment wirklich brauche, ist Zeit mit meiner Familie. Ich bin wirklich glücklich, mich um den Haushalt zu kümmern und meine zwei Töchtern aufzuziehen, während ich viel Zeit mit ihnen verbringe.”

In Dorian's Leben ist das Windsurfen nicht der einzige Fokus: "Ich bin Holländer und jede Person in Holland wird mit dem Fahrrad geboren. Kalifornien hat wesentlich günstigeres Wetter und ich konnte einfach nicht anders, als auch hier Fahrrad zu fahren. Ich besitze zwei Fahrräder: Ein E-Mountainbike  und ein E-Cargo-Bike und ich ich habe Riesenspaß dabei, auf beiden (Rädern) Ausflüge in und um die Hügel von Laguna Beach zu machen.”

Dank eines niederländischen Freundes, hat Dorian es geschafft ein Cargo-Bike bekommen: Mein Nachbar hat mir sein Bakfiets geschenkt. Enthusiastisch angenommen, bin ich sofort mit meinen zwei Töchtern auf den Sattel gesprungen. Nach einigen Anstiegen ist mir klar geworden, dass es unmöglich wäre jeden Tag mit einem schweren Cargo-Bike und zwei kleinen Mädchen zu fahren. Mit der Hilfe eines Mechanikers habe ich einen elektrischen Motor installiert und es so in ein E-Cargo-Bike verwandelt!”

Dorian nutzt sein Cargo-Bike jeden Tag, um seine Töchter zur Schule zu begleiten, um einzukaufen oder zum Surfen zu fahren. Während das in anderen Ländern durchaus üblich wäre, ist er in Laguna Beach die einzige Person, die auf diese Art unterwegs ist: “Mein Cargo-Bike ist meine Art anders zu sein, ich selbst zu sein. Und es ist zudem auch der beste Weg, um Spaß mit meinen Mädchen zu haben; sie lieben es. Sie mögen es so sehr, dass sie zu mir rennen, wenn sie sehen, dass ich auf den Sattel steige, und mich fragen: 'Dad, wo fährst Du ohne uns hin?'.”

Es ist ein einfaches Leben für den Meister Dorian, das er vor allem mit seiner Familie verbringt und seinen beiden größten Leidenschaften widmet, dem Radfahren und dem Windsurfen. Abseits davon besitzt Dorian außerdem sein eigenes Non-Profit-Unternehmen. Die Mission der Dorian Foundation ist es, Jungen und Mädchen dabei zu helfen ihre Sport-Träume zu erreichen, nicht nur durch finanzielle Unterstützung, sondern auch mit dem richtigen Equipment und Ratschlägen, wie man sich in der Sportwelt zurechtfindet. - Und wer könnte ihnen ein besserer Mentor sein als Dorian!

 

Martha: Eine Blondine mit vielen Leidenschaften!

Blond, lächelnd und super aktiv: Das ist Martha. Sie arbeitet als Projekt Managerin für ein Universitäts-Krankenhaus, verbringt das Leben leidenschaftlich gerne draußen und liebt es, mit ihrem Fahrrad durch die Hügel zu pendeln, um ihr Büro zu erreichen: "Radfahren ist eine meiner größten Leidenschaften, welche mit dem Triathlon begonnen hat. Ich nutze mein Rad jeden Tag um zur Arbeit zu fahren, das sind etwa 10km. In meiner Freizeit fahre ich Rennrad, wenn ich in den Bergen lebe. Und ab und zu bin ich auch mit meinem Mountainbike unterwegs!”

Martha steht niemals still; ihre Dynamik und Energie gewinnen immer: Ich mag es lange Strecken mit dem Rad zurückzulegen. Sicherlich ist es anstrengend - manchmal belastet es dich auch - doch das Gefühl, das du am Ende hast, ist einfach unübertroffen!"

Und für all diejenigen, die wie Martha darauf abzielen die Messlatte stets noch höher zu legen, ist jede Möglichkeit perfekt, um eine neue Herausforderung anzunehmen: “Eines Tages plante ich mit einem Freund klettern zu gehen. Bevor wir uns auf den Weg machten, dachte ich: Warum fahren wir nicht mit dem Rad hin? Also sind wir mit unserem Equipment auf die Sättel gestiegen, 120km gefahren und dann losgeklettert!”

Jede Sportart hat ihren Platz in Marthas Leben: Sie liebt Schwimmen, Skaten, Skifahren, Snowboarden… und ja, sie hat sogar eine Vorliebe für Longboards.

 

Tommaso: Ein Leben rund um zwei Räder.

Tommaso ist ein leidenschaftlicher junger Mann, der sein Leben rund um Fahrräder aufgebaut hat.

Seine Liebe für dieses Verkehrsmittel begann vor langer Zeit: Ich habe als Kind angefangen Radzufahren um zur Schule zu kommen, mit Freunden auszugehen, für jede Art wohin zu kommen. Und seitdem habe ich es mir nie wieder abgewöhnt!” 

Sein Fahrrad blieb sein treuer Begleiter während seiner Studienzeit. Er hat sogar seine Abschluss-Dissertation dem Radfahren gewidmet: "Ich wollte den positiven ökonomischen Einfluss analysieren, den Fahrräder auf der Welt haben, und zwar auf die Umwelt und die Menschen. Tatsächlich ist dieses Verkehrsmittel eine Lösung für alles; es erlaubt Dir, dein Ziel schnell zu erreichen, Ressourcen zu sparen und dabei Gutes zu tun, nicht nur für die Umwelt, sondern auch für Dich selbst.”

Tommaso’s Lebensweise war immer authentisch und heute arbeitet er in einem bekannten Radladen in seinem Kiez. Er ist sehr engagiert innerhalb der Community an seinem Wohnort und sehr bekannt für eines seiner besonderen Projekte: "Vor ein paar Jahren habe ich True Hardcore Cycle gegründet: Ein Kollektiv, das in der Region von Venedig die Zustellung und den Transport von sperrigen Objekten mit dem Fahrrad erledigt. Zusammen mit meinen Mitarbeiter:innen nehme ich auch oft an Treffen zu den Themen “Alternative Fortbewegung” und “Die Zukunft der urbanen Räume” teil.”

Auf die Frage nach ein paar Informationen zu seinem Fahrrad und seiner Beziehung zu ihm, gibt er zu: Ich habe 6 Fahrräder, doch mein Favorit ist mein Fixie, das mich schon um die Welt begleitet hat! Ich habe so viele Reisen auf ihm unternommen, von denen einige großartige Abenteuer waren. Ich bin 1500km in 5 Nächten und 6 Tagen von Bologna nach Paris gereist, bin von Bukarest nach Venedig gefahren, vom Gardasee zum Nordkap, von Mailand nach Barcelona, von Mirano nach Griechenland. Jede dieser Reisen habe ich ohne Sponsoren unternommen, sie komplett alleine finanziert.”

Was wird Tommasos nächstes Vorhaben? Welches neue Projekt kocht in seinem Topf? Ob in seiner Stadt oder irgendwo anders auf der Welt, er wird sicherlich nicht lange fähig sein, stillzuhalten.

Dorian, Martha und Tommaso zeigen uns alle das Potential, welches Fahrräder in unserem Alltag haben und die Vielfalt,  sie zu nutzen und Spaß zu haben. Ihr Enthusiasmus ist in der Lage viele andere zu inspirieren, den gleichen aufrichtigen und nachhaltigen Lifestyle zu wählen. Denn jeder Radfahrer ist eine außerordentliche Quelle für Inspiration!

Kommentare 0