Sicher Radfahren: Führen Sie einen technischen Check-up Ihres Fahrrads durch | Selle Royal

Sicher Radfahren: Führen Sie einen technischen Check-up Ihres Fahrrads durch

Bike Culture & Tips

Sicher Radfahren: Führen Sie einen technischen Check-up Ihres Fahrrads durch
November 2016

Wenn Sie Liebhaber des Zweirad sind und es täglich zum Fahren im Stadtverkehr benutzen, wissen Sie gut, dass es mit dem Einzug der feuchtesten Jahreszeit wichtig ist, dass alles perfekt funktioniert.

Es gibt nichts Schlimmeres, als platte Reifen, wenn wir zu spät zur Arbeit aufbrechen oder im Dunkeln herumzuirren, weil die Scheinwerferleuchte nicht mehr funktioniert. Wir sind daher gut beraten, unser Fahrrad einer kleinen "Überholung" zu unterziehen, wenn wir vorhaben, es das ganze Jahr über zu benutzen.

Hier daher einige wichtige Teile, die kontrolliert werden sollten:

  • Reifen: Kontrollieren wir den Reifendruck, um sowohl übermäßige Anstrengungen für unsere armen Waden zu vermeiden, wenn die Reifen nicht ausreichend gefüllt sind, als auch das Platzen der Reifen, wenn das Gegenteil der Fall ist. Der Standarddruck bei Fahrten in der Stadt mittlerer Länge beträgt sechs bis sieben Atmosphären, doch da dieser an das jeweilige Gewicht und den jeweiligen Fahrstil angepasst werden muss, empfehlen wir Ihnen, hier zu klicken, um den für Ihre Bedürfnisse besten Druck zu erfahren.

 

  • Bremsen: Beurteilen wir den Zustand der Bremsbacken, die auf die Reifen wirken. Sind sie zu stark abgenutzt, üben sie ihre vorgesehene Funktion nicht mehr korrekt aus und müssen umgehend ersetzt werden. Dabei nicht vergessen, auch die Spannung der Kabel wieder einzustellen, die die Bremsen mit den Bremsbacken verbinden.
     

  • Kette: Damit diese besser funktioniert, muss dieses Element stets sauber und gut geölt sein. Verwenden Sie kein Fett für die Kette, da dies Staub und Schlamm anziehen würde, die ihre Bestandteile abnutzen und sie rostig werden lassen. Schmieren Sie daher die einzelnen Teile der Kette mit trockenem oder feuchtem Öl und achten Sie dabei darauf, überschüssige Reste zu beseitigen.
  • Scheinwerfer: Kontrollieren wir den Zustand der Leuchten, gleich ob diese mit Batterien oder mit Dynamo versorgt werden. Unterschätzen Sie die Bedeutung dieses Zubehörs nicht: Die Bußgelder für das Fehlen dieser einfachen Vorsichtsmaßnahme sind in einigen Städten empfindlich hoch!

  • Sattel: Wählen wir einen für die Verwendung des Fahrrads und unsere Position beim Radfahren geeigneten Sattel. Für höchsten Komfort ist ein Sattel mit Polsterung aus 3D Skingel in Erwägung zu ziehen, der ideal ist, da er eine Druckminderung von mehr als 40 % im Beckenbereich garantiert. Ein Beispiele für Sättel für den täglichen Gebrauch mit 3D Skingel, die in allen Fahrpositionen von Selle Royal (Athletic, Moderate und Relaxed) zu haben sind, sind die neuen Optica-Sättel
     

Haben wir noch etwas vergessen?
Helfen Sie uns, die Liste zu vervollständigen, um sicher zu gehen, dass sich unser geliebter Drahtesel immer in perfektem Zustand befindet!

 

Kommentare 0